Idolino

Zwischen Marmor-Schäften
träumt der goldene Knabe
vom lachenden Meer.

Leicht, ein ruhender Tänzer,
Blumen-Girlanden-gefesselt...

Schwillt an die innere Brandung
aus blaugrünen Höhlen empor,
lockt glänzender Wogen-Schimmer,
springt von der ionischen Küste
jauchzend der goldene Knabe.

Wirbel

Atlantische Wirbel kamen in Fahrt
bewegten sich, ohne Europa zu streifen,
direkt ins Nordmeer hinauf.
Seither liegen die ozeanischen
Zyklonen reglos da.

Der Sonnenstand steigt an,
im Graben liegt noch Schnee.
Keiner spürt die Ungeduld
und gibt das Warten auf.
Verschiebung findet nicht statt.

I

Sprühende Fontäne des Morgens,
lachender Kopfsprung ins Nichts,
dröhnen die schmelzenden Wasser
dauernd Arie, Tag der Geburt.

Der Morgenröte
sehnen sich alle Brunnen zu,
Wolke, Firnschnee und Quell!

Spring auf und öffne die Schleusen,
denn schon in der ersten Woge des Lichts
verblassen die Dolden der Nacht.

II

Steigend über den nächsten Hügel
trägt die gewöhnliche Sonne
von dahier - dorthin das Licht.

Endlich etwas Brise nach Mittag
durch Baumkreuz und Sprossengebälk,
dahinter das endlos gewohnte,
nackte und blendende Loch.

III

Kurzlebige Oase der Mitte,
kläglicher Weitwurf ins Nichts.
Querfeldein läuft Stafette
die Krücke der Zeit.

Aus dem Schutt rieselnder Berge
streben neue Massive auf:
wir reissen sie nieder und hausen
in Etappen aus Asche und Lehm.

Das Trugbild verrauscht
in den Wogen des Lichts.

IV

Immer fällt Nachtgarn über den Tag.
Aus den Netzen pflücken wir
würzige Äpfel, tauschen sie,
werfen sie zählend einander zu
und beissen vierlippige Küsse
in das flockige, schmelzende Fleisch.

Freunde

Sind das meine Freunde,
die ich nie sehe,
nie berühre,
nie küsse,
mit denen ich nie schlafe?
Sind das meine Freunde,
von der gleichen Machart,
die am selben Strick ziehen
und mit in den Seilen hängen?

Wenn sie kommen, rauscht mir das Ohr,
rinnt durch die feine Windung mein Blut.
Das betäubende Geschrei des Meeres,
das Jaulen und Schluchzen der Gischt,
diese Nichtruhe am Strand:
man müßte ihnen die Muscheln zerschlagen,
die Sammelfinger abschneiden,
sie an der membra virila an Land ziehen,
bekleiden und behüten, ihnen Bohnen geben,
Apfelsaft und Quitte,
aber niemals diese Meere,
in denen sie sich suhlen und ersäufen,
als hätten sie Kiemen.
Zweibeiner der Horde,
Plus-Minusleute, binäre Systeme,
vollgekotzte Särge, feuerbestattungsversichert.

Zwang

Schreckt die Sirene
durch Rauhreif und Schnee,
brocken die Träume
bereift in den See,
zwingen die Ringe
an fächelnder Hand
auf Abruf ins Land.

Vereisigter See
schluckt Licht
trinkt Regen
spricht:

Es betrachten die Mücken nicht
Spieglung und Fisch
aber den Wellen gefällig
baden sie schimmernd
veraschend im Licht.

x